Ein blauer, durchsichtiger Mann neben einem DNA-Strang

Wissenschaftler erhöhen die Lebensdauer von Würmern um 500%

Fadenwürmer, auch Nematoden genannt werden aufgrund ihrer genetischen Ähnlichkeit mit dem Menschen oft in Studien zur Langlebigkeit eingesetzt und diese Studien zeigten bereits in der Vergangenheit einige hochinteressante Ergebnisse. Die Insulin- und Sirolimusleitungsbahnen der Würmer wurden separat modifiziert, was in einer Verlängerung der Lebenszeit von jeweils 100% und 30% resultierte. Doch was würde passiert, wenn man beide Leitungsbahnen gleichzeitig modifiziert?

Um diese Frage zu beantworten modifizierte ein Team aus Wissenschaftlern des Buck Institute for Research on Ageing und Wissenschaftlern der Nanjing-University die Insulin- und Sirolimusleitungsbahnen zur selben Zeit. Sie gingen davon aus das sich die Lebenszeit der Würmer insgesamt um 130% verlängern würde. Aber stattdessen lebten die Würmer fünf mal länger als normalerweise üblich.

Ein Forscher untersucht etwas unter einem Mikroskop.

„Diese synergistische Verlängerung (Anm. Synergismus = Zusammenkunft von zwei sich fördernden Stoffen) ist wirklich erstaunlich. Hier ergibt eins plus eins nicht mehr zwei, sondern fünf. Unsere Entdeckungen zeigen, dass nichts in der Natur in einem Vakuum existiert; um die effektivsten Anti-Aging-Behandlungen zu finden, müssen wir Langlebigkeits-Netzwerke statt einzelne Leitungsbahnen beobachten.“, meint Jarad Rollins von der Nanjing University.

Was bedeutet das für die regenerative Medizin des Menschen? Wir Menschen sind keine Würmer, haben aber auf der Zellebene eine sehr ähnliche Biologie. Sowohl die Insulin- als auch die Sirolimusleitungsbahnen befinden sich sowohl im menschlichen Organismus als auch im Organismus des untersuchten Wurms (lat. Caenorhabiditis elegans). Nach Millionen von Jahren haben sich Menschen und c.elegans, die in der Vergangenheit einen gemeinsamen Vorfahren hatten, verändert, aber die fundamentalen biologischen Funktionen sind weitestgehend unverändert geblieben.

Könnte also eine Modifizierung der Leitungsbahnen zu einer Verlängerung des menschlichen Alters führen? Das lässt sich zwar noch nicht genau sagen, aber der selbe Effekt konnte bei der Behandlung von Mäusen nachgewiesen werden, was den geringen biologischen Unterschied zwischen verschiedenen Spezies unterstreicht. Ob es uns dadurch gelingt, eine extrem lange Lebenszeit zu erhalten, bleibt abzuwarten.

Quelle: Regenerative Medicine Daily

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung